hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

News August - Unsere aktuellen Notfälle

Liebe Aspa-Freunde, liebe Leser,

der Sommer ist für uns meist die schönste Jahreszeit. In Spanien ist der Sommer doch meist eine enorme Herausforderung. Momentan sind die Temperaturen kaum auszuhalten. Tägliche Temperaturen um 35 bis 40 Grad… Das macht natürlich unseren Tierschützern mächtig zu schaffen und unseren vierbeinigen Schützlingen natürlich auch. Es wurden sämtliche 'Pools' aufgestellt, um den Hunden ein bisschen Abkühlung und auch etwas Abwechslung zukommen zu lassen.

Badende Vega

Aber auch viele kranke Hunde machen unseren spanischen Tierschützern viele Sorgen und haben schon ein recht großes Loch in unsere Tierschutzkasse gerissen, denn wir versuchen natürlich, so viele Kosten wie möglich zu übernehmen. In der Perrera mussten die Junghunde Stark (ist bereits vermittelt), Jade und Leben umsorgt werden, da alle Drei an Parvovirose erkrankt sind. Viele Medikamente und Infusionen waren nötig und natürlich auch entsprechend gutes Futter mit Zusätzen. Zum Glück haben sich alle 3 gut erholt.

Stark, Leben und Jade

In die Perrera wurde das Junghundmädchen Trulli mit einer Querschnittslähmung aufgenommen. Es musste ein CT durchgeführt werden. Dabei zeigte sich eine 'Wirbelkörperfraktur mit Kompression des Rückenmarkes'. Da sich im Laufe der antiphlogistischen Therapie eine Besserung der Sensibilität zeigte, haben die Tierärzte eine Operation empfohlen, die nun durchgeführt wurde. Ich brauche Euch natürlich nicht zu erklären, dass somit enorme Tierarztkosten entstanden sind. Weitere Eingriffe sind vermutlich noch nötig. Ein Video zu Trulli finden Sie hier: Trulli auf YouTube

Trulli

In Chiclana kämpft die kleine Vida um ihr Leben. Wahrlich hingebungsvoll wird sie in ihrer Pflegefamilie versorgt. Täglich werden die Wunden versorgt und Vida bekommt exzellente Sonder-Aufbau-und Wunschkost, damit die kleine Kämpferin zu Kräften kommt. Und wie ein Wunder wird Vida mit jedem Tag fitter und hübscher. Ihr liebevolles Wesen hat sie trotz all der Qualen und Schmerzen nicht einen Tag verloren. Videos zu Vida finden Sie hier: Vida auf YouTube

Vida

Unseren armen Galgo Rayo können wir Euch zu seiner eigenen Sicherheit (noch) nicht ausführlich vorstellen. Sein Galguero hat ihn fast verhungern lassen. Als er gerettet wurde, konnte er vor Schwäche nicht mehr laufen. Auch er wird aufopferungsvoll gehegt und gepflegt und auch Rayo ist ein Kämpfer und ausgesprochen geduldiger Patient. Auch bei ihm ist wegen Parasitosen eine komplexe medikamentöse Therapie erforderlich.


Bei allen Hunden schlagen natürlich enorme Laborkosten ebenfalls zu Buche. Meist gibt es Coinfektionen mit Leishmanien, Babesien, Rickettsien, Filarien und andere Parasiten, die oft zusätzlich erhebliche Kosten verursachen. Andererseits sind die Therapiemöglichkeiten deutlich besser, sodass wir versuchen all diesen Tieren die bestmögliche Therapie zukommen zu lassen.

Rayo bei der Aufnahme

In ihrer Pflegestelle in Deutschland wurde bei Galga Joni ein verdächtiger Mamma-Tumor, sowie ein unklarer Knoten am Bein entdeckt. Auch sie musste operiert werden, wobei es postoperativ zu Wundheilungsproblemen kam. Dennoch hatte Joni Glück. Beide Tumoren stellten sich als gutartig heraus. Für uns gab es eine Tierarztrechnung von knapp 1500 Euro. Joni hatte allerdings nochmal Glück: sie darf in ihrer Pflegefamilie bleiben.

Joni
Unser Pflegehund Rudolph ist ebenfalls ein echter Unglücksrabe. Er musste kastriert werden. Bei ihm kam es postoperativ zu jeglicher Komplikation, die man sich wirklich nicht ausmalen will. Der arme Rudolph musste mehrfach nachoperiert werden. Tierarztkosten über sage und schreibe 3000 Euro. Wenn er nur endlich sein verdientes, schönes Zuhause finden würde. Denn auch aus Rudolph ist mit entsprechendem Training aus einer teilweise sehr pöbeligen, pubertären Nervensäge (auch bei Hunden ist das in der Pubertät meist nicht anders, das kann für den Besitzer schon mal eine ernsthafte Belastungserprobung werden), ein aufmerksamer, lernbereiter junger Kerl geworden und ein sehr hübscher dazu.

Rudolph

Ihr seht, wir könnten Eure Unterstützung wirklich sehr gebrauchen. Jede noch so kleine Spende wäre eine echte Hilfe.

Tierschutzverein A.S.P.A. friends e.V.

Rheingauer Volksbank

IBAN: DE48 5109 1500 0000 1010 28

BIC: GENODE51RGG

 

Bei Paypal BITTE IMMER vor der Zahlung 'Geld an Freunde und Familie senden' auswählen, ansonsten müssen wir für jeden Betrag, egal wie klein dieser ist, Gebühren an Paypal zahlen. Danke für euer Verständnis und eure Unterstützung. 

Die Paypal Email-Adresse lautet: info_at_aspafriends.de


Ab Mitte August wollen wir zugunsten unserer Notfälle auch wieder eine kleine Facebook-Auktion planen.


Euch allen eine schöne Ferien-und Urlaubszeit


Eure Kirsten

und das gesamte Team von Aspafriends.eV

Ich suche ein Zuhause:

Horus, Rüde (Podenco)

spanien horus13_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

28.01.2023

13.00 bis 16:00 Uhr

Berliner Galgomarsch

Berlin - Brandenburger Tor

Alle Veranstaltungen ansehen

Hilf mit uns Galgos in Not!

Spende jetzt Futter für die spanischen Galgos

www.veto-tierschutz.de/Galgo




A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.



Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de