hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Neues aus dem Tierschutzalltag

Liebe Aspa-Freunde, liebe Leser,

letztes Wochenende haben wieder 34 Hunde ihre Reise nach Deutschland angetreten. Entweder konnten sie direkt in ihr Fürimmerzuhause ziehen oder haben in ihrer Pflegefamilie ein Plätzchen gefunden, um erst mal anzukommen. Die ersten Tage sind für alle Familien immer sehr aufregend, denn alles ist neu, Mensch und Hund müssen sich erst mal kennenlernen. Und wie immer geht sowohl Mensch als auch Hund damit ganz unterschiedlich um. Für Langzeitinsassen der Albergue haben wir uns besonders gefreut wie Julio und George.


Julio muss sich alles genau anschauen, denn die neue Umgebung macht ihm natürlich noch manchmal Angst. George hingegen fühlte sich sofort zuhause.



Und auch die wunderschöne Dinamita (ein echter Oldie) hat ihre Familie bezaubert.


Aber manchmal passt es auch einfach nicht: Galga Clara fühlte sich völlig verloren ohne ein entsprechendes Galgorudel und Herrchen und Frauchen (langjährige Hundebesitzer) bekamen irgendwie keinen Draht zu ihr- aber gemeinsam, wenn auch mit ein paar Tränen, fanden wir ein neues Plätzchen- dort fand sich Clara gleich zurecht. Das erfordert, so finde ich, besonders viel Größe, dann zugunsten des Hundes zu entscheiden. Und wie es immer ist, das Unglück kommt selten alleine: auch Simba konnte sich mit der Einzelhaltung nicht zurechtfinden. Aber auch hier konnte rasch eine Lösung gefunden werden, auch wenn wir hier tief in die Tasche greifen mussten, um einen ordentlichen Transport für Simba zu gewährleisten. Aber zum Schluss waren wir alle zufrieden. Unseren Familien ist es natürlich noch etwas wehmütig ums Herz, was absolut verständlich ist. Aber wir haben gemeinsam die richtige Entscheidung getroffen.


Sancho genießt vor allem die neue Flocke (vermutlich wird er demnächst fest wachsen ;-) )



Ximo geht auf Entdeckungstour


und Niebla hat in atemberaubender Geschwindigkeit das Pflegefrauchen davon überzeugt, dass ein Leben ohne sie undenkbar ist.



Rumba und Twist bringen Schwung in ihre Pflegefamilie.


Welpenflut

In der Albergue gibt es momentan jeden Tag neue Welpen. Sei es eine Husky-Mischlingstruppe


oder 6 Schokowürmchen, die im Müll in dieser Kiste beim Supermarkt gefunden wurden und viele mehr...


Liebe Namensspender, an euch alle ein ganz herzliches Dankeschön für Eure schönen Namen und Eure Spende.


Ebenfalls neu aufgenommen in der Albergue wurde diese hübsche hochschwangere Galga. Seit über einem Jahr wurde sie beobachtet und jetzt konnte sie endlich mit der Lebendfalle eingefangen und gesichert werden.





Operation Nandi

Wir hatten Euch bereits von Nandi berichtet. Nandi wurde jetzt an der sehr großen Nabelhernie operiert.


Es war ein wirklich großer Eingriff und festes Daumendrücken war angesagt. Aber der kleine Mann ist von großer Willenskraft und direkt nach dem Aufwachen aus der Narkose hat er den Willen nach Hause zu kommen mehr als lautstark bekundet.


Er wird nun bei Rocio im Pflegestellenhaus liebevoll umsorgt und gepäppelt.

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Ihr uns bei der Übernahme der Operationskosten unterstützen würdet.


Tierschutzverein A.S.P.A. friends e.V.

Rheingauer Volksbank

IBAN: DE48 5109 1500 0000 1010 28

BIC: GENODE51RGG


Spenden und Mitgliedsbeiträge an uns sind steuerlich absetzbar:

A.S.P.A. friends e.V. wurde durch das Finanzamt Osterholz-Scharmbeck als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Steuernummer 36/270/07052


Bei Paypal BITTE IMMER vor der Zahlung „Geld an Freunde und Familie senden" auswählen, ansonsten müssen wir für jeden Betrag, egal wie klein dieser ist, Gebühren an Paypal zahlen. Danke für euer Verständnis und eure Unterstützung. Die Paypal Email Adresse lautet: info_at_aspafriends.de


Futterspenden

Und dank Eurer Hilfe konnten wir gleich eine große Ration Welpenfutter nach Spanien schicken, denn der Hunger ist natürlich riesengroß. Und man kann dem jungen Gemüse wahrlich beim Wachsen zuschauen.


Kastrationen

und da auch Tierärzte mal Urlaub machen, musste das Team der Albergue noch eine Kastrationsaktion einschieben-


Ihr seht, in Spanien gibt es rund um die Uhr zu tun.


Trauriges: Nando

Wir haben es alle gewusst, dass Nando vermutlich nicht viel Zeit haben wird. Aber es gab nichts was wir nicht unversucht lassen wollten und so durfte Nando zu unserer Ilka und ihrem Mann ziehen. Nando hatte uns von Anfang an für sich eingenommen. Als er in Karlsbad ankam, standen wir alle berührt und fast den Tränen nahe um ihn. Er wirkte so zerbrechlich und doch so voller Lebensmut. Nando war Ilkas Schatten, er liebte sie und folgte ihr auf Schritt und Tritt. Er wurde umhegt, umsorgt, geliebt, gepäppelt und er krabbelte mit jedem Tag tiefer in das Herz seiner Familie. Er überwand viele Ängste und wurde immer zutraulicher. In seinem Rudel war er der Hahn im Korb. Alles schien so schön… aber der Tumor breitet sich aus und Ilka musste mit Nando den letzten Weg gehen. Nando ist in Ilkas Armen eingeschlafen.


Liebe Ilka, 

wir danken Dir und Deinem Mann für all die Fürsorge und Liebe, die Ihr Nando entgegen gebracht habt. Seine Zeit war viel zu Kurz, aber er wurde sehr geliebt. Danke für euren Mut, denn ich weiss, dass es für euch sehr schmerzlich ist.



Euch allen ein schönes Wochenende 

Eure Kirsten und das gesamte Team von Aspafriends.eV

Ich suche ein Zuhause:

Fatima, Hündin (Galgo)

spanien fatima3_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine! Alle Veranstaltungen ansehen

Hilf mit uns Galgos in Not!

Spende jetzt Futter für die spanischen Galgos

www.veto-tierschutz.de




A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.



Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de