hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Glück im Unglück

Liebe Aspa-Freunde und liebe Leser,

in den letzten News hatten wir Euch von unseren Unglücksraben berichtet. Von unserem Nando, der aufgrund eines bösartigen Tumors amputiert werden musste.


Und was soll man sagen, er hat sich doch tatsächlich ins Herz von Petras Familie geschlichen und sollte der Heilungsverlauf weiterhin so gut sein, dann darf Nando im April nach Deutschland reisen- in eine ganz liebe Familie, die ihn auf seinem letzten Weg begleiten und ihm diesen so schön wie möglich gestalten möchte- darüber sind wir alle sehr glücklich. Also bitte nochmal ganz fest die Daumen drücken. Wir wünschen es uns so sehr, dass Nando noch ein paar schöne Monate hat.



Und auch unsere Ausbrecherin Macarena hat ein Plätzchen gefunden. Sie darf definitiv im April reisen. Vielen Dank an Nathalie und ihre Familie. Ich bin sicher, dass ihre seelischen und körperlichen Wunden dann ganz heilen werden.


Unser Dreibeinchen Lisa mit dem gleichen Schicksal wie Nando geht es prima. Sie kann momentan ihr Leben in vollen Zügen genießen. Und wenn man sie so sieht, wie fröhlich sie durch den Garten hüpft, dann weiss man- ja es war eine gute Entscheidung.


Die neue Albergue- es geht voran

In der neuen Albergue geht es ordentlich voran, sodass bald der 2. Bauabschnitt fertig gestellt ist. Die Lagerhalle ist ja nun reichlich gefüllt. Die neue Quarantänestation ist fertig.

Und jede Menge neue Hütten haben ebenfalls den letzten Anstrich erhalten.


So wie es aussieht, können wir nun bald mit dem 3. und letzten Bauabschnitt beginnen. Da liegt natürlich noch ein großes Projekt vor uns. Es müssen noch mindestens 20 weitere Hütten mit Außenzwinger gebaut werden, sowie einige Befestigungsarbeiten durchgeführt werden. Ferner müssen noch Stromleitungen verlegt werden. Aber unserem großen Ziel kommen wir näher und näher. Es wäre wunderbar, wenn alle Hunde dieses Jahr umziehen könnten. Wenn es irgendwie machbar ist, möchten wir keine alten Container in die neue Albergue umsetzten. Die alten Container haben doch viele scharfe Ecken und Kanten und sind damit echte Gefahrenquellen für Verletzungen.


Juntos somos fuertes-Zusammen sind wir stark- wir werden auch diesen Abschnitt schaffen!


Und während in Spanien fleißig gearbeitet wird, genießen unsere Aspa-Hunde hier ihr Leben- das haben sie sich verdient. Und mit ihrer wunderbaren Art erfreuen sie uns. Geht es euch auch so? Manchmal könnte man ihnen stundenlang zuschauen… oder ist Euer Handy auch voll von Unmengen von Hundefotos? Ertappt Ihr Euch auch dabei, dass Ihr vollkommen unbequem auf der Gartenliege liegt, nur damit Euer Hund noch Platz hat?


Wenn Ihr Lust habt, berichtet uns und schickt uns Fotos von Euren Hunden- wir freuen uns schon jetzt info_at_aspa-ev.de


Alba und Amsel halten gemütlich Siesta



Merle ist gerne überall dabei



Sunny- macht es sich gemütlich


Niebla- frei nach dem Motto, Zu Zweit ist man nie allein


Euch allen wünschen wir schöne, sonnige Frühlingstage

Eure Kirsten und das gesamte Aspa-Team

Ich suche ein Zuhause:

Fuerza, Rüde (Galgo)

spanien fuerza4_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine! Alle Veranstaltungen ansehen

Hilf mit uns Galgos in Not!

Spende jetzt Futter für die spanischen Galgos

www.veto-tierschutz.de




A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.



Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de