hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Aktuelle Nachrichten aus unserem Partnertierheim in Spanien

Das traurige Schicksal von Jared

Manchmal ist es einfach nicht zu fassen, wie ungerecht das Leben ist, manchmal scheint es kein Anrecht auf Leben zu geben. Die Geschichte von Jared mit dem eingewachsenen Stachelhalsband hatte uns zutiefst geschockt. Doch schien es, dass für Jared das Elend ein Ende hatte. Er erholte sich unglaublich schnell von seiner Operation und er begeisterte alle Menschen um sich mit seinem offenen, liebevollen Wesen. Und wir waren sehr glücklich, dass sich auch eine Familie für ihn fand. Doch kurz vor seinem Umzug in seine Familie bekam er hohes Fieber und Zeichen einer schweren Sepsis. Jared wurde gleich in die Tierklinik gebracht. Die Tierärzte konnten jedoch keine Ursache finden und alle Therapiemaßnahmen zeigten keinen Erfolg. Jared starb an allgemeinem Herz-und Kreislaufversagen, möglicherweise als Folge einer Herzklappenentzündung durch die eitrige Wunde, die er ja vermutlich Monate ertragen musste.


Das Team der Tierklinik und unsere spanischen Tierschützer hat dies tief getroffen. Wir alle hatten gehofft, ihm ein würdevolles Leben zurückgeben zu können- aber es sollte nicht sein.


Lichtblick: Seth, der andere Hund, der mit Jared gerettet wurde, hat ein neues Zuhause in Spanien gefunden.


Galgorettung- Amigo konnte endlich gesichert werden

Unsere spanischen Tierschützer haben ihn schon lange beobachtet. Amigo streunte seit Wochen über die Felder. Dann war er wieder verschwunden. Auf jede Annäherung reagierte er scheu. Dann gelang es unseren Tierschützern in einer nahegelegenen Parzelle eine Futterstelle einzurichten, die er immer wieder besuchte. Aber erste Einfangversuche mussten gleich wieder abgebrochen werden. Vor dem Wochenende hatten unsere Tierschützer dann endlich Glück. Sie konnten die Parzelle abriegeln und Amigo konnte gesichert werden. Er ist noch etwas geschwächt und er hat eine tiefe Verletzung an der Pfote, die behandelt werden muss. Insgesamt ist er noch sehr eingeschüchtert. Aber wir denken, dass er sich bald von den Strapazen erholen wird und das vonseiten der tiefen Verletzung, möglicherweise durch Draht oder Nagel, keine Komplikationen drohen. Amigo wird nun erst mal liebevoll umsorgt.


Unser Patient Darwin

Sorge macht uns momentan auch Darwin. Er bekam akut hohes Fieber und er war sehr schwach. Es wurde ein schwerer Harnwegsinfekt diagnostiziert. Dieser wird nun behandelt und Darwin geht es auch schon besser. Allerdings zeigte sich auf der Stirn eine suspekte Hautveränderung, welche operativ entfernt werden musste. Das Gewebe wurde nun zur histologischen Untersuchung eingeschickt. Nun hoffen wir natürlich sehr, dass dahinter kein bösartiger Hauttumor steckt. Vielleicht könnt Ihr ja für unseren braven und geduldigen Patienten die Daumen drücken. Darwin ist jetzt bei Rocio im Pflegestellenhaus und er wird dort liebevoll umsorgt.


Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung

Ich suche ein Zuhause:

Nina (Pointermischling)

spanien nina4_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

30.01.2021

12 Uhr bis 16 Uhr

6. Kölner Galgo-Marsch

Start am Bürgerhaus Stollwerck in der Kölner Südstadt - Dreikönigenstr. 23 / am Trude-Herr-Park, 50678 Köln

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de