hdm05.17_ashkii_aspa_slideshowmask.jpg hdm06.17_anita_aspa_slideshowmask.jpg hdm07.17_nero_aspa_slideshowmask.jpg hdm08.17_thor_aspa_slideshowmask.jpg hdm09.17_adra_aspa_slideshowmask.jpg

Ashkii

Hund des Monats Mai

Anita

Hund des Monats Juni

Nero

Hund des Monats Juli

Thor

Hund des Monats August

Adra

Hund des Monats September

Ich suche ein Zuhause:

Pirata (Deutsch Kurzhaar)

spanien pirata4_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

24.09.2017

11 Uhr bis 18 Uhr

Herbstfest 2017 Hundeschule Pfoten - Einmaleins

Weinstube Wingertsknorze Hauptstraße 6, 65375 Oestrich-Winkel

22.10.2017

11.30 Uhr

A.S.P.A.friends-Spaziergang am Waldsee/ Halde Rheinpreussen bei Duisburg

Parkplatz in der Nähe der Orsoyer Allee 45 in 47199 Duisburg

29.10.2017

11 Uhr bis 14 Uhr

A.S.P.A. friends Spaziergang im Teufelsmoor in Hambergen

Treffpunkt Mullstraße 21, 27729 Hambergen

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahunde.de und www.gulahund.de


Aktion Schnüffelgärten

Aktion "Schnüffelgärten"

Wir machen mit! Hier sind alle Hunde erwünscht!

Die Sicherung der Hunde in den ersten Wochen im neuen Zuhause

Eine gute Sicherung ist uns sehr wichtig, um dem Entlaufen eures Hundes vorzubeugen. Dabei ist entscheidend, dass alles gut sitzt! Es darf nicht drücken oder scheuern, aber auch keinesfalls zu weit sein, daher sollte alles unbedingt größenverstellbar sein! Das ASPA Team kann euch diesbezüglich beraten, da es die Hunde am besten und auch persönlich kennt. Wir möchten euch bitten, diese Empfehlungen zur Sicherheit und zum Wohle des Hundes anzunehmen, denn das Leben hier in Deutschland ist vollkommen anders als in Spanien – da kann sich auch ein offener, fröhlicher Hund in der ersten Zeit erschrecken oder verunsichert sein!

Das richtige und sichere Halsband für euren neuen Hund

Das Zugstopp-/Martingale: Diese Halsbänder lassen sich so einstellen, dass sie locker und bequem um den Hals sitzen, sich aber bei Zug auf der Leine so weit zuziehen (bis zu einem Stopp), dass sie nicht über den Kopf rutschen, ohne den Hund zu würgen. So kann sich kein Hund herauswinden. Es gibt sie in unterschiedlichen Breiten und Größen.

 

Das passende und sichere Geschirr für euren neuen Hund

Wichtig: Alle Riemen müssen verstellbar sein! Sicherheitsgeschirre haben einen zweiten Bauchgurt, der über den hinteren Rippenbögen schließt, also dort wo der Brustkorb wieder schmaler wird. So kann das Geschirr nicht nach vorne rutschen. Galgos und Podencos sollten grundsätzlich ein Sicherheitsgeschirr tragen, da ihr Brustkorb tiefer ist als bei anderen Rassen. Normale Geschirre würden hier sofort nach vorne rutschen. Aber auch für alle anderen Rassen sind diese Geschirre absolut zu empfehlen, sie sitzen auch besser und verrutschen nicht seitlich. Eine Leine am Halsband befestigt und eine Leine am hinterern Ring des Sicherheits Geschirres befestigen. Die Leine am Halsband haltet ihr in der Hand, so kann man den Hund gut führen. Die zweite Leine am Geschirr einfach um den Bauch binden, denn so kann einem die Leine nicht aus der Hand rutschen, falls sich der Hund erschreckt und unerwartet einen Satz macht.

Bitte benutzt folgende Dinge NICHT für euren neuen Hund:

  • Kettenhalsbänder
  • Schnallenhalsbänder
  • Halsbänder mit Klickverschluss
  • Moxonleinen/Retrieverleinen
  • Flexileinen
  • Norwegergeschirre
  • K9-Geschirre
  • Triangelgeschirre
  • Stop-Pulling-Geschirre

All das lässt sich nicht oder zu wenig verstellen, sitzt nicht sicher oder kann sogar zu Verletzungen führen! Nach einiger Zeit der Eingewöhnung könnt ihr euren Hund schon besser einschätzen, er fühlt sich wohl in der neuen Umgebung und die Sicherung kann langsam abgebaut werden. Mehr dazu: http://www.aspa-ev.de/rund-um-den-hund/sicherheit.html