andrea_b_gazella_img_6445-1_slideshow_ueber_uns.jpg meeting.jpg 1209_1057.jpg 040910_233.jpg weiterbildung_1.jpg

A.S.P.A. Sommerfest 2013...

...in jedem Jahr das Highlight unserer Tierschutzarbeit

Angekommen....

... direkt aus Spanien ins neue Zuhause

Unsere Pflegestellen...

... Euer Engagement auf das wir zählen!

Weiterbildung...

...für uns ein wichtiges Thema

Ich suche ein Zuhause:

Yam, Rüde (großer Mischling )

spanien yam7_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

02.06.2018

11 Uhr bis 18 Uhr

A.S.P.A. friends Tierschutzfest 2018

Stöckwiese 7 in 76467 Bietigheim bei Rastatt

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahunde.de und www.gulahund.de


Aktion Schnüffelgärten

Aktion "Schnüffelgärten"

Wir machen mit! Hier sind alle Hunde erwünscht!

Ansprechpartner für Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Region Name Telefon Email
Schleswig Holstein, Raum Hamburg, Landkreis Harburg Kim Dellith 04183/778638 und 0170/5355118 kim.dellith_at_gmx.de
Raum Bremen Catharina Seemann Urlaub Frau Thielemann anrufen
Niedersachsen Sarah Thielemann 0151 - 22692892 thielemann-aspa_at_gmx.de
Nordrhein Westfalen Mareike Rasche 0163 - 4750949 mareike-aspa_at_gmx.de
Rheinland Pfalz, Hessen Manuela Oschütz 01575 - 9084223 und 06184 - 9932960 manuela.oschuetz-aspafriends_at_gmx.de
Saarland, Baden Württemberg Ingrid Clever 0172- 9018717 ingrid-aspa_at_gmx.de
Bayern Angela Drechsler 0179 - 5231543 angie-aspa_at_gmx.de
Östliche Bundesländer Jessica Eschweiler 0173 - 8412510 und 02253-932407 jessica-eschweiler_at_web.de
Raum Berlin Lisa Engel 0172 - 7175810 engel-aspa_at_gmx.de

Unser komplett ehrenamtliches Team macht die Tierschutzarbeit sehr gerne neben einem regulären Beruf, Familie mit Kindern und eigenen Tieren. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch in der Zeit zwischen 9 Uhr morgens und 21 Uhr abends.

Falls Sie uns nicht direkt persönlich erreichen sollten, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht mit Ihren Kontaktdaten oder senden Sie dem entsprechenden Betreuer eine Email. Wir werden, nach Eingang Ihrer Nachricht, innerhalb der folgenden 48 Stunden sehr gerne persönlich Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, das an Sonn- und Feiertagen das gesamte Team aus familliären Gründen NICHT telefonisch für Vermittlungsangelegengheiten und Anfragen erreichbar ist. Wir freuen uns sehr auf eine Nachricht von Ihnen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unser Team stellt sich vor:

Kirsten Berger - 1. Vorsitzende

Als glückliche Besitzerin von 5 Galgos und einem mittelgroßen Mischling (und einem Kater) beschäftige ich mich besonders gerne mit den Charaktereigenschaften von Galgos und auch den Herdenschutzhunden, da meine verstorbene Hündin Mali zu dieser Rasse gehörte.
Wichtig ist mir dabei dass Galgos, wie andere Hunde auch, gut erzogen werden können und man viel mit ihnen erarbeiten kann mit entsprechendem Training. Die artgerechte Haltung dieser sanftmütigen Tiere liegt mir besonders am Herzen. Überhaupt bedeutet für mich eine gute Erziehung das A und O eines zufriedenen Mensch-Hund-Teams. Daher lege ich viel Wert auf Fortbildung und regional habe ich das Glück, das ich eine sehr erfahrene Tierverhaltenstherapeutin für unseren Verein gewinnen konnte, die uns bei Problemen unterstützt und auch unser Team und unsere Pflegefamilien weiterbildet. Ich bin seit vielen Jahren im Tierschutz tätig, zuerst regional bezogen und seit dem Jahr 2006 auch im Auslandstierschutz sehr aktiv.

 

Zuständig für:

  • Vereinsorganisation
  • Ansprechpartnerin bei Medizinische Fragen für ASPA Hunde
  • NICHT zuständig für reguläre Adoptions- und Pflegestellenangebote

Kontakt:

Tel: 07202 / 4099776

Email: k.berger_at_aspa-ev.de

 

Manuela Oschütz - 2. Vorsitzende, Betreuerin für Hessen und Rheinland Pfalz

Seit Kindertagen habe ich alles mit nach Hause geschleppt was Hilfe benötigte und meine Eltern haben mich darin unterstützt. In diesem Sinne erziehe ich auch meine Kinder, denn es gibt noch viele Tiere die unsere Hilfe dringend benötigen. Seit 1993 ist die Arbeit im Tierschutz ein fester Bestandteil meines Lebens und Alltags. Viele Jahre habe ich vermittelt, Pflegehunde aufgenommen, Vor- und Nachkontrollen gemacht. Seit September 2007 auch für  A.S.P.A. friends e.V. und habe selten mit einem so gut organisierten Verein zusammen gearbeitet. Galgo-Mallinois Mischling Moises aus Villarrobledo kam als Pflegehund zu mir und blieb für immer. Bei uns lebt noch Bifi, eine kleine JRT Dame.

 

Zuständig für :

  •  Vermittlung und Pflegestellenbetreuung
  •  Frau Oschütz besitzt den Sachkundenachweis §11 TierSchG Abs. 1 Nr. 5

Kontakt : 

Tel.: 06184 - 9932960 

Mobil: 01575 - 9084223

Email: manuela.oschuetz-aspafriends_at_gmx.de

Nadine Schmitt - Kassenwart, Verwaltung und 3. Vorsitzende

Seit 2009 ist die Tierschutzarbeit bei A.S.P.A. friends e.V. fester Bestandteil meines Lebens. Mein Engagement im Tierschutz begann wesentlich früher, so dass ich bereits im Schulalter Kampagnen und Spendenaktionen ins Leben rief, um ein regionales Tierheim zu unterstützen. Für A.S.P.A. friends e.V. war ich zunächst ab 2009 als Pflegestelle tätig, übernahm dann den Bereich Kassel, Harz und Umgebung als Betreuerin für Pflegestellen und Adoptionsanfragen. Fast gleichzeitig kam die Betreuung der Patenhunde in unserem spanischen Partnertierheim hinzu. Da ich über eine Verwaltungsausbildung verfüge, lag es nah, weitere Verwaltungsarbeiten des Vereins zu übernehmen. So kam die Mitgliederbetreuung, die Kassenwarttätigkeiten inkl. des Steuerrechts hinzu.

Seit 2012 bin ich Mitglied des Vorstandes. Das Kassen- und Steuerrecht der Vereinswelt ist eines der komplexesten Steuerrechtsgebiete die es gibt. Daher konzentriert sich meine Tierschutzarbeit mittlerweile fast ausschließlich auf die zeitintensive Verwaltungsarbeit des Vereins. Parallel habe ich mich durch ständige Fortbildungen, Seminare und Praktika im Bereich Hundeverhalten, Hundetraining und Verhaltenstherapie für Hunde schulen lassen. Seit 2015 bin ich behördlich zertifizierte Hundetrainerin durch die Tierärztekammer Schleswig Holstein und wurde dort geprüft durch Dr. Dorit Feddersen-Petersen sowie Dr. Pasquale Piturru.

 

Zuständig für:

  • Finanzwesen, Steuerrecht und Verwaltung des Vereins, Vorstandsmitglied
  • Spendenbestätigungen und Mitgliederbetreuung
  • behördlich zertifizierte Hundetrainerin durch die Tierärztekammer Schleswig Holstein
  • NICHT zuständig für reguläre Adoptions- und Pflegestellenangebote


Kontakt:

Tel.: 06722/7502800

Mobil: 0173 / 2533499

Email: n.roettcher_at_aspa-ev.de

 

Mareike Rasche - 4. Vorsitzende, Betreuerin für Nordrhein Westfalen

Schon immer gehörten Hunde zu meinem Leben und sind aus diesem auch nicht weg zu denken. Nachdem ich mich 2006 mit dem Thema Auslandstierschutz befasste, entdeckte ich A.S.P.A. friends und bekam meinen ersten Pflegejunghund zu meinen beiden Hündinnen dazu. Er fand recht schnell, mit Tränen begleitet, ein tolles Zuhause und für mich stand fest, dass es nicht der letzte Hund war, dem ich geholfen hatte. Nach zwei weiteren Pflegejunghunden widmete ich mich erstmal meiner Familienplanung. Seit 2013 bin ich nun wieder ein aktives A.S.P.A.-Mitglied und ich unterstütze den Verein in verschiedenen Bereichen. Im Jahr 2013 zog  Hada ein Herdenschutzhund Mischling fest bei uns ein und versüßt nun uns und unserer Leonberger-Hovawart Hündin Joy das Leben. 2015 kam noch der große Mischlingsrüde Frido aus Villarrobledo dazu. Ab und zu nehme ich auch einen Pflegehund bei uns auf. Regelmäßig besuche ich die Albergue und Perrera in Villarrobledo zusammen mit meiner Kollegin Melanie Mangiafico, um die Situation und die Hunde vor Ort besser kennen zu lernen und einschätzen zu können.

 

Zuständig für:

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung, Mitglied des Vorstandes
  • Transportplanung
  • Mit Melanie Mangiafico Kontakt für die Hunde in Spanien

Kontakt: 

Mobil:  0163 - 4750949

Email: mareike-aspa_at_gmx.de

Ingrid Clever - Betreuerin für Saarland und Baden Württemberg

Ingrid Clever

Mit Hund und allen möglichen Tieren aufgewachsen, gehörte nach meinem Auszug aus dem Elternhaus natürlich schnell wieder der eigene Hund dazu. Und auch Tierschutz und Tiere "retten" war schnell ein fester Bestandteil in meinem Leben.

Irgendwann habe ich aber gemerkt, dass Herz alleine nicht ausreicht und dass man nur wenn Tierschutz auch mit Verstand betrieben wird, nachhaltig etwas verändern kann. So bewundere ich auch den unermüdlichen Einsatz unseres spanischen Teams vor Ort, das mit seinem Engagement (z. B. Aufklärung in spanischen Schulen) neben der anstrengenden Arbeit im Tierheim schon viel verändern konnte. Da der Tierschutz in Spanien noch immer einen viel schlechteren Stand hat als hier, ist es mir eine Freude das Team vor Ort hier in Deutschland zu unterstützen. Bei der Vermittlung ist es mir sehr wichtig, dass Hund und Mensch zueinander passen und dass ich auch nach der Vermittlung beratend zur Seite stehe.  Der größte Lohn für die zeitraubende Tierschutzarbeit ist es allerdings, wenn die Leute einfach mal so ein Bild schicken und berichten, wie sehr der vierbeinige Hausgenosse ihr Leben bereichert. Hunde sind zwar meine große Leidenschaft, und so hat sich unser Rudel durch das sogenannte Pflegestellenversagen doch ein wenig vergrößert, aber auch der Schutz anderer Tiere, z. B. der Kampf gegen die Ausbeutung unserer Nutztiere, liegt mir und meiner Familie nach wie vor sehr am Herzen.

 

 Zuständig für :

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung
  • Frau Clever besitzt die Sachkundeprüfung §10 LHundG NRW
  • Frau Clever besitzt den Sachkundenachweis §11 TierSchG Abs. 1 Nr. 3, 5 und 8a


Kontakt: 

Mobil: 0172-9018717

Email : ingrid-aspa_at_gmx.de

Angela Drechsler - Betreuerin für Bayern

Angela kam im Jahr 2013 zu ASPA und adoptierte damals ihre große Mischlingshündin Wilma. Seit dem engagiert sie sich in verschiedenen Bereichen für den Verein und ist immer da, wenn Not am Mann ist. Auch ihre ehemalige Pflegehündin Charo fand bei ihr im Jahr 2014 ein dauerhaftes Zuhause.


Zuständig für :

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Kontakt:

Telefon: 0179- 5231543

Email: angie-aspa_at_gmx.de

 

Sarah Thielemann - Betreuerin für Niedersachsen

Ich kam Anfang 2014 zum Auslandstierschutz und seitdem gehören die spanischen Fellnasen fest zu meinem Leben. Meine ASPA-Nase Galga Costa brachte mir die Rasse und die Tierschutz-Situation in Spanien näher. Seitdem bin ich von der Rasse fasziniert und kann mir einen Alltag ohne Galgos nicht mehr vorstellen. Zu meinem Rudel gehören momentan 2 Galgos und ein Ratanero Mischling - Costa, Macao und Muppet von ASPA friends. Zahlreiche Pflegehunde (auch anderer Rassen) sind schon bei uns ein- und nach erfolgreicher Vermittlung auch wieder ausgezogen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie schnell die Hunde auftauen, sich zu echten Schönheiten mausern und in ihr neues Leben starten. Und wenn mir die neuen Familien so tolle Rückmeldungen unserer Pflegis geben, geht mir das Herz auf. Für mich ist nachhaltiger Tierschutz wichtig, um für alle Hunde dauerhaft eine Verbesserung zu erreichen. Ich hoffe so einen kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen zu können, sei es durch Hilfe in Spanien, eine gute Vermittlung oder die Beratung in Deutschland!

 

Zuständig für :

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Kontakt :

Mobil : 0151- 22692892

Email : thielemann-aspa_at_gmx.de

 

 

Kim Dellith - Betreuerin für Raum Hamburg, Landkreis Harburg und Schleswig Holstein

Kim kam im Jahr 2009 zu ASPA durch die Adoption ihres leider im Jahr 2016 verstorbenen Hundes Sam. Seit dem begleitet sie den Verein und engagiert sie sich in verschiedenen Bereichen. Seit 2017 bereichert Alwin aus Villarrobledo das Leben von Kim und ihrer Mischlingshündin Luca.


Zuständig für:

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Kontakt:

Telefon: 04183/ 778638

Handy:  0170/5355118

Email: k.dellith_at_aspa-ev.de

 

Catharina Seemann - Betreuerin für Raum Bremen

Im Jahr 2013 bin ich auf A.S.P.A. friends aufmerksam geworden, da wir einem Hund ein Zuhause schenken wollten. Bei dem Besuch auf der Pflegestelle haben wir uns direkt verliebt und ihn dann adoptiert. Da die Tierschutzarbeit des Vereins und die Arbeit einer Pflegestelle mir so gut gefallen haben, entschieden wir uns selber kurze Zeit später dazu als Pflegestelle für A.S.P.A. tätig zu werden. Wir wollten auch anderen Hunden ein Sprungbrett geben für ein schönes Leben, so wie auch unser Peki damals seine Chance bekommen hatte. Mittlerweile haben einige Hunde für kürzere oder längere Zeit bei uns gelebt und sind dann in IHR Zuhause umgezogen. Alle Pflegehunde haben uns viel gelehrt und es ist immer wieder aufs Neue ein Abenteuer, welches unser Leben sehr bereichert. Meine zahlreichen Erfahrungen möchte ich gerne weiter geben und freue mich darauf, Interessenten zu beraten und aufzuklären, damit sie gut vorbereitet sind auf das wunderschöne Abenteuer, einem Tierschutzhund eine zweite Chance zu schenken.


Zuständig für:

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Kontakt: URLAUB VOM 31.10. bis einschließlich 06.11.2017

Bitte rufen Sie Frau Sarah Thielemann an! Danke

Telefon: 04791- 3092652
Email: Aspacatharina_at_gmail.com

Jessica Eschweiler - Betreuerin für Ostdeutschland

Über die Arbeit in einer Show-Falknerei lernte ich Windhunde kennen und lieben, sie faszinierten mich und der Virus erwischte mich, daher kam Ende 2007 mein Ungarischer Windhund Mischling Loki zu mir. Mit ihm begann eine turbulente Zeit, ich tauchte immer tiefer in den Tierschutz ein und versuchte zu helfen wo und wie ich konnte. Im Jahr 2010 zog meine erste Galga bei mir ein, sie kam direkt aus Spanien auf mein Sofa. 2012 folgte Eps, eine kleine JRT-Dame. Und im Jahr 2013 kam dann Galga Duna, eine A.S.P.A.-Nase, zur Pflege und schlich sich ganz langsam in unsere Herzen. Als allerletzte kam vollkommen ungeplant Galga Xanta im Jahr 2015 dazu, eigentlich nur als Notfallpflegehund aber mein Rudel entschied anders. Dasselbe galt dann auch für den Mischlingsrüden Riri, jetzt Zazou, der vollkommen verängstigt von mir als Notfall Pflegehund aufgenommen wurde. Auch war nach einer gewissen Zeit nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken und nun sind wir komplett. Ich liebe das Leben mit meinem Rudel sehr, liebe es die Interaktionen der Gruppe zu beobachten, allerdings lege ich viel Wert auf ein gutes Benimm auch untereinander.

 

Zuständig für :

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Kontakt:
Tel.: 02253-932407

Handy :  0173-8412510

Email: jessica-eschweiler_at_web.de

Lisa Engel - Betreuerin für Berlin und Umkreis

Ich habe schon immer Hunde und Pferde aus allen möglichen Notsituationen gerettet und bei mir aufgenommen. Dass ich nun im Team bei ASPA friends bin gibt mir die Möglichkeit, vielen weiteren Hunden eine Chance auf ein neues Leben zu bieten indem wir die richtigen Familien für sie finden. Vor ein paar Jahren "verliebte" ich mich auf der Straße in einen Galgo und da war der Wunsch geboren so einem schönen und liebenswertem Tier ein zu Hause zu geben. Ich fing an, mich über die Rasse und Herkunft zu informieren und stolperte durch einen glücklichen Zufall zum Verein. Kurze Zeit später zog Ilvy (damals Iris) die dunkel gestromte Galga zu mir und meiner Chihuahua Hündin Lady. Mir war schnell klar, dass es nicht bei einem Galgo bleiben wird und schon ein halbes Jahr später kam Galgorüde Lui dazu. 

Zuständig für:

  • Vermittlung und Pflegestellenbetreuung

Kontakt:

Handy: 0172/7175810

Email: engel-aspa_at_gmx.de

Melanie Mangiafico - Teammitglied

Seit dem Jahr 2008 bin ich Mitglied im Verein und habe damals meinen Galgo Mischling Nunjo als Welpe aufgenommen. Seitdem habe ich zusätzlich regelmäßig verschiedenste Hunderassen betreut als Tagesmutter oder Urlaubspflege. Seit 2013 bin ich wieder als Pflegestelle aktiv und habe direkt als ersten Pflegehund meine Galga Melina behalten. Durch meine Arbeit mit den verschiedensten Hunden haben wir eine Menge Erfahrungen sammeln können, als Pflegestelle vom Verein vorallem mit Auslandshunden und den auftretenden "Startschwierigkeiten" in ein Familienleben in Deutschland. Ich besuche regelmäßig Seminare und lese viele Fachbücher zum Thema Hund und Verhalten, damit ich weiterhin erfolgreich mit meinen spanischen Pflegehunden arbeiten kann. Regelmäßig besuche ich die Albergue und Perrera in Villarrobledo zusammen mit meiner Kollegin Mareike Rasche, um die Situation und die Hunde vor Ort besser kennen zu lernen und einschätzen zu können.


Zuständig für:

  • Datenbank, Homepage, Facebook
  • Kontakt zu den spanischen Tierheimen
  • Ansprechpartner für Hunde im spanischen Tierheim mit Mareike
  • Pflegestelle, Transportbetreuung

Kontakt:

Mobil: 01577-2384732

Email: vermittlung_at_aspa-ev.de

Stephanie Keil - Teammitglied

Im Jahr 2010 bin ich auf A.S.P.A. friends aufmerksam geworden und Herdenschutzhund Guanda zog bei uns ein. Diese Rasse und deren Eigenschaften faszinieren mich bis heute, denn obwohl so groß sind sie unglaublich sensibel. Regelmäßig besuche ich verschiedene Seminare und lese Fachbücher um mich fortzubilden, die Verhaltensweisen und Körpersprache der Hunde besser verstehen zu können. "Angsthunde" und deren Therapie liegen mir besonders am Herzen, ihnen die nötige Sicherheit zu vermitteln, dabei den Weg in ein angstfreies Leben zu ebnen. Seit 2012 bereichert Galgo Machin unsere Familie und hat mir die Rasse des Galgo Espanol näher gebracht. Zur Zeit ist Dauerpflegehund Galga Canela bei mir, die eine extreme Angstproblematik hat und bei uns die nötige Sicherheit bekommt, in langsamen Schritten einen Weg in das Leben zu finden.


Zuständig für:

  • Pflegestelle, Fachfrau für Herdenschutzhunde und Angsthunde
  • Transportbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit und Tierschutzfestorganisation


Kontakt:

Mobil 0170-5667031

Email: s.keil_at_aspa-ev.de

Melanie Paukner - Teammitglied

Zunächst als Pflegestelle und kurze Zeit später auch als Betreuerin kam ich 2008 zum Verein. Seitdem sind unsere Partner in Spanien und unsere spanischen Hundenasen fester Bestandteil meines Alltags und dort nicht mehr wegzudenken. Natürlich hat sich auch unsere Vierbeinerzahl in dieser Zeit vergrößert und wir haben nun eine "bunte" Truppe, die alle sehr unterschiedlich sind und dementsprechend beschäftigt werden wollen. Die Pflegenasen, die ihre erste Zeit bei uns verbringen, lassen mich jedes Mal wieder Neues lernen und erleben. Für mich ist es wichtig, unsere spanischen Partner vor Ort in ihrer Arbeit möglichst sinnvoll und nachhaltig zu unterstützen.


Zuständig für:

  • ausgebildete Hundetrainerin, Erziehungsberatung und Fachfrau zum Thema Hundesport
  • Pflegestelle, Transportbetreuung, TASSO An- und Ummeldungen


Kontakt:
Mobil 0170-1880408 ab 16 Uhr
EMail: m.paukner_at_aspa-ev.de

Daniela Ciccarelli-Ryll - Teammitglied

Zuständig für:

  • Pflegestelle, Transportbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit
  • Ansprechpartnerin für den A.S.P.A. friends Shop

Kontakt:

Telefon: 07835-4264915

Email: daniela.sirikit_at_me.com

Brigitte Metzing - Teammitglied

Zuständig für:

  • Pflegestelle, Transportbetreuung
  • Betreuung der Paten und Patenhunde in Deutschland und Spanien

Kontakt:

Tel. 07191 9791880

Email: brigitte_at_metzing.de

Teammitglieder Portale, Homepage, Datenbank und Newsletter

Francisco Machado -> Homepagebetreuung

Kerstin Wildenhain -> A.S.P.A.-Datenbank (Intranet)


Anzeigenbetreuung in den verschiedenen Portalen:

Regina Fischer, Astrid Lustig, Bettina Berner, Sigrun Möller, Kirstin Gräber-Pelz, Kerstin Heck, Janina Heck, Julia Drews und Mirka Senger FACEBOOK ASPA friends Tierschutzverein hilft Hunden in Not Gemeinnützige Organisation


Nina Fernandez -> Autor der Reihe "Kunst und Hund" und Versand des A.S.P.A.friends Newsletter


Kerstin Heck, Angela Drechsler, Melanie Mangiafico, Mareike Rasche -> Facebook Auktion

Tierheim Albergue la Esperanza Villarrobledo

A.S.P.A. friends e.V. unterstützt die Albergue la Esperanza in Villarrobledo/Spanien seit 2009 als fester Partner. Die Tierherberge ist privat geführt und finanziert sich nur aus Spenden sowie sehr, sehr viel Eigenleistung. Sie wurde im Jahr 2000 von Cari und Encarna gegründet, um den unzähligen herrenlosen Hunden rund um Villarrobledo zu helfen. Diese Hunde liefen bis dahin Gefahr, früher oder später in der örtlichen Perrera zu landen und getötet zu werden. Nachdem die beiden in ihren eigenen Häusern bereits etlichen herrenlosen Tieren ein Heim gegeben hatten, war irgendwann die Idee einer eigenen Tierherberge geboren. In der Albergue leben ca. 180 Hunde, in Notzeiten bis zu 200 Hunde in Kleingruppenhaltung - unter ihnen oft viele Welpen, die unvermittelbaren Hunde mit Handicap oder extremen

Verhaltensauffälligkeiten und Senioren, die einen Gnadenbrotplatz dort haben. Die Albergue erhält keinerlei Zuschüsse von der Stadt, alle Kosten (Pacht Grundstück, Tierarzt, Futter, Versicherung, Personalkosten, Wasser usw). für die Hunde und Personal müssen von Cari selbst getragen werden. Daher sind in der Albergue alle dringend auf unsere Hilfe, auf Spenden und unsere Auslagenerstattungen für die vermittelten Hunde angewiesen um zu Überleben. In dem Projekt Albergue steckt sehr viel Eigenleistung und wahnsinnig viel Herzblut des kleinen Teams. Zur Zeit helfen rein ehrenamtlich nur Cari, Encarna und Pepi in der Albergue mit den sich täglich abwechselnde bezahlten Helfern David, Alba, Rocio, Maria und Ruben. Diese bekommen einen kleinen Aushilfslohn für viele, viele Stunden Arbeit mit und für die Hunde. Ein kleines und starkes Team, das tagtäglich harte körperliche und emotionale Arbeit leistet - die Gründer vollkommen freiwillig und mit ganz, ganz viel Herzblut. Das gesamte Team investiert seine knappe Freizeit, um den Hunden etwas Liebe, Zeit und Zuwendung zu schenken und sie mit ihren Möglichkeiten vor Ort gut zu versorgen.


Das gesamte Albergue Team arbeitet immer Hand in Hand mit uns an der Realisierung von kurz- und langfristigen Projekten zur Verbesserung der Situation für die vorhandenen Tiere und der langfristigen Eindämmung dieser unglaublichen Tierflut, die jedes Jahr aufs neue über das Tierheim herein bricht. Daher ist unsere Hilfe als Verein sehr wichtig, um die Vielzahl der herrenlosen Hunde zu versorgen und zu helfen die laufenden Kosten zu tragen. Wir sehen, das das Team der Albergue stets willens ist den langen, harten und oftmals sehr steinigen Weg weiter zu gehen und wir sind sehr froh, sie auf diesem Weg begleiten und unterstützen zu können. Daher würden wir uns über Paten für dieses tapfere, kleine Team sehr freuen, um ihre Arbeit vor Ort weiterhin zu unterstützen und ihnen zu helfen, die laufenden Kosten weiter zu tragen um ihre Arbeit für die Hunde weiter führen zu können.

Perrera Villarrobledo- Freiwilliges Helfer Team Huellas de Vida

Ein guter Tag für die Tierschützer aus der Albergue la Esperanza war, als eine Gruppe junger Tierschützer Anfang 2013 Zugang zur Pererra von Villarrobledo bekam. Bis zu diesem Tag war es eine abgeriegelte staatliche Tötungsstation in der jeder Hund nach 2 Wochen getötet wurde. Wir helfen dem Team vom Tierschutzverein Huellas de Vida rund um Isa, Irene und Rocio bei der Suche nach passenden Familien für die Hunde, unterstützen sie mit Futterspenden und hoffen sehr das es dem freiwilligen Team bald gelingt, die städtische Perrera vom jetzigen Pächter zu übernehmen. Die ganze Arbeit des Teams dort ist vollkommen freiwillig und sie haben keinerlei Verträge mit der Stadt. In der kleinen Perrera leben immer zwischen 30 bis 50 Hunde. Die Albergue übernimmt immer einige Hunde aus der städtischen Perrera, um dort wieder Platz zu schaffen und somit keine erneute Tötung von Hunden angeordnet werden kann.

Ein ganz besonderer Dank geht an...

Unsere deutschlandweiten Pflegestellen, die den Hunden aus Spanien geduldig und liebevoll einen guten Start in das neue Leben in Deutschland ebnen und alle immer ganz viel Herzblut in ihre Schützlinge investieren.

 

Die zahlreiche Menschen, die bundesweit Vor- und Nachkontrollen für uns tätigen, die Spendensammler, die Spender, die Helfer bei Festen,Transporten und noch vielem mehr...

 

...das gesamte A.S.P.A.friends -Team bedankt sich ganz herzlich bei jedem einzelnen von euch. Ohne eure ganze Unterstützung wäre das, was wir gemeinsam erreichen konnten, nicht möglich gewesen oder wäre es in Zukunft auch nicht weiterhin möglich.


Juntos somos fuertes- Zusammen sind wir stark für die Hunde aus Villarrobledo

 

Tausend Dank an euch alle für euren ganzen Einsatz, eure Unterstützung und eure ehrenamtliche Arbeit für die Hunde aus Spanien.