hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Ich suche ein Zuhause:

Patany, Rüde (Galgo)

spanien patany3_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

24.09.2017

11 Uhr bis 18 Uhr

Herbstfest 2017 Hundeschule Pfoten - Einmaleins

Weinstube Wingertsknorze Hauptstraße 6, 65375 Oestrich-Winkel

22.10.2017

11.30 Uhr

A.S.P.A.friends-Spaziergang am Waldsee/ Halde Rheinpreussen bei Duisburg

Parkplatz in der Nähe der Orsoyer Allee 45 in 47199 Duisburg

29.10.2017

11 Uhr bis 14 Uhr

A.S.P.A. friends Spaziergang im Teufelsmoor in Hambergen

Treffpunkt Mullstraße 21, 27729 Hambergen

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahunde.de und www.gulahund.de


Aktion Schnüffelgärten

Aktion "Schnüffelgärten"

Wir machen mit! Hier sind alle Hunde erwünscht!

Neuigkeiten aus der Albergue Dezember 2014

 

 

 

 

Wir möchten Euch noch gerne über einige Dinge auf dem laufendem halten, die im Monat Dezember  2014  für das Team der Albergue anstanden und sie auch emotional stark beschäftigt haben. Für sie sind solche Dinge leider alltäglich.

 

 

 

 

 

* 08.12.2014   Bild Nr 1 bis 4

 Galga  Lourdes Leben war bisher sehr traurig. Vor einigen Jahren wurde sie ausgesetzt und lebte seitdem in den Feldern rund um Villarrobledo. Es war nicht möglich sie einzufangen, viele Male hatten es die spanischen Tierschützer versucht aber Lourdes war immer zu schlau und versteckte sich vor den Menschen. Sie hatte sehr oft Welpen, diese wurden ihr oft gestohlen, andere verschwanden und einige kamen ins Tierheim. Leider gibt es viele seelenlose und schlechte Menschen, die Lourdes nicht einfach ihr Leben leben lassen konnten, sondern sie anschossen- eventuell war es der Versuch sie zu erschießen oder wirklich mit der Absicht sie einfach nur zu verletzen. So ließ er die Galga zurück, schwer verletzt im Nirgendwo...  Lourdes ist aber eine Kämpferin  und lebte weiter ihr Leben, gebar ihre Kinder und zog diese groß. Von ihrem rechten Vorderbein zeugt nur noch ein Stummel von diesem schrecklichen Erlebnis. Cari und Joaquin wollten sie nicht ihrem ungewissen Schicksal überlassen und beauftragen professionelle Hundefänger, um zusammen mit ihnen Lourdes und einige ihrer Kinder, die noch bei ihr lebten, endlich einzufangen. In einer 19 Stunden Aktion wurde dies endlich geschafft und alle sind nun endlich in der Albuerge. 5 Welpen aus einem aktuellen Wurf und zwei Junghunde brachte Lourdes mit- es sind alles Hündinnen. Nun leiden sie alle keinen Hunger mehr, haben ein Dach über dem Kopf und werden medizinisch versorgt. Lourdes ist eine freundliche Galga aber noch ein wenig schüchtern und zurückhaltend. Sie lässt sich anfassen oder auch tragen ohne Panik zu bekommen. Mit ihren drei Beinen kommt sie
gut zurecht, hat sie so doch eine lange Zeit überlebt und alle ihre Kinder groß gezogen. Die Welpen sind alle  sehr freundlich, die Mutter ist etwas zurückhaltend, schüchtern aber liebenswert, die großen 2 Kinder von ihr sind etwas ängstlich- sie brauchen noch etwas Zeit um Vertrauen zu finden. Diese beiden sind auch noch nicht in der Vermittlung zu finden.

 

*  19.12.14  Bild 5

verstarb leider Hündin Toffu aufgrund schwerer epileptischer Anfälle in der Tierklinik- Machs gut Toffu, jetzt bist du frei von Sorge und rennst über die Wiesen des Regenbogenlandes....wir sind alle sehr traurig.

 

*  21.12.14 Bild 6

fand unsere liebe Pepi mit ihrem Mann beim Einkauf im Supermarkt Carrefour den Rüden Martin. Der liebevolle Kerl irrte auf der Suche nach Zuwendung und Streicheleinheiten zielos über den Parkplatz- niemand interessierte sich für ihn, alle scheuchten ihn weg- bis unser Tierschutzengel Pepi kam und Martin mit in die Albuerge nahm.

 

*  23.12.14 Bild 7 bis 12

wurden die Welpen von Hündin Julietta vom spanischen Team in die Albuerge gebracht. Julietta wurde vor einiger Zeit wohl von ihren Besitzern ausgesetzt und lebte seitdem in einem verlassenen Haus. Es gelang den Tierschützern nicht sie einzufangen, da sie einfach zu schüchtern war und immer schnell weg lief. Sie wurde mit Futter versorgt und eines Tages fanden die Tierschützer Julietta mit ihren Babys, die sie auf einer alten Matratze groß zog, am verlassenen Haus. Die Mutter wurde dann ein paar Wochen später einige Tage lang  nicht mehr bei den Welpen gesehen, und so entschied man sich am 23.12.14 die Welpen mit in die Albuerge zu nehmen, damit ihnen nichts schlimmes zustoßen konnte. Am 10.01. wurde die Mutter, unsere Julietta, dann mit Hilfe professioneller Tierfänger eingefangen zusammen mit einem verletzten Galgorüden (Romeo) . Die Wiedersehensfreude der kleinen Familie war groß und sehr emotional in der Albuerge- die Kleinen haben ihre Mama natürlich sofort wieder erkannt. Jetzt suchen Mama Julietta und ihre 8 Welpen Lina, Shiwi, Romina, Macano,  Merlin, Carlos 2, Timi und Leonardo alle ein schönes Zuhause in lieben Familien. Julietta ist eine liebe Hündin und trotz ihrer wahrscheinlich nicht so schönen Vorgeschichte dem Menschen gegenüber freundlich. Sie ist natürlich noch ein wenig schüchtern in der neuen Situation, aber sie lässt sich streicheln und auch anfassen. Galgo Romeo lebt jetzt mit Julietta und den Welpen in einem gemeinsamen Zwinger, er ist aber nicht der Vater der Welpen, da die Welpen überhaupt nichts von einem Galgo haben im Aussehen. Er ist der Adoptivvater und gute Freund der kleinen Familie.

 

Die Galga Lourdes, ihre Welpen Donna, Leah, Melina, Tinker und Yuma sowie die Hündin Julietta, der Galgo Romeo und die Welpen Lina, Shiwi, Romina, Macano, Merlin, Carlos 2, Timi und Leonardo suchen alle noch ein liebevolles Zuhause oder eine tolle Pflegestelle um endlich im Leben anzukommen.